Pre-Draft Dynasty Rookie Mock Draft: Runde 3

Pre-Draft Dynasty Rookie Mock Draft: Runde 3
Auf dieser Seite

Wir nähern uns immer mehr dem NFL Draft, was automatisch auch die Rookie Drafts für Dynasty-Ligen mit sich zieht. Neben unserem Scoutradar und unseren Rankings wollen wir euch auch einen Rookie Mock Draft an die Hand geben, um die neuen Talente besser einzuschätzen.

Auch in diesem Jahr simulieren wir wieder die ersten drei Runden einer 12er-Liga mit PPR-Scorung (Zu Runde zwei geht es hier entlang). Gedraftet wurde dieses Jahr nicht mehr in Teams, sodass jeder pro Runde zwei Picks hatte. Die Auslosung ergab folgende Reihenfolge:

  • Benni an #1 und #7
  • Jakob an #2 und #8
  • David an #3 und #9
  • Malte an #4 und #10
  • Seb an #5 und #11
  • Max an #6 und #12

Zudem hat jeder ein paar Worte geschrieben, warum sie den jeweiligen Spieler gewählt haben. Wie das nun mal mit Meinungen ist, stimmt man mit manchen überein und mit anderen vielleicht eher weniger.

3.01 – Lynn Bowden, WR, Kentucky

Benni: Bowden ist einfach ein richtig guter Footballspieler, da wird sich doch ein guter Spot für ihn finden lassen, oder? ODER?!

3.02 – KJ Hamler, WR, Penn State

Jakob: Einer meiner Lieblings WRs in dieser Klasse. Äußerst explosiv und schnell, nach dem Catch gefährlich und einer der besten Route Runner dieser Klasse. Er kann für eine Offense das fehlende vertikale Element werden und massig Big Plays produzieren.

KJ Hamler im Scoutradar

3.03 – AJ Dillon, RB, Boston College

David: Großer, schwerer  RB mit Explosivität und Speed. Großer Nachteil ist seine Fähigkeit im Passspiel, allerdings hat Dillon genug Upside kombiniert mit hohem Floor und bringt somit viel Value in Runde 3.

3.04 – Anthony McFarland, RB, Arizona

Malte: Zugegeben, es gibt bei ihm noch einige Fragezeichen, eher schmächtige Statur, er ist bisher nicht dadurch aufgefallen besonders gut Lücken in der Verteidigung zu erkennen und hatte auch viel mit Blessuren zu kämpfen. Doch er gehört zu den schnelleren Spielern seiner Zunft und ist ein Kämpfer vor dem Herren, der nicht so leicht runterzubringen ist. Könnte mit etwas Erfahrung ein wertvoller Spieler werden.

Anthony McFarland im Scoutradar

3.05 – Tyler Johnson, WR, Minnesota

Seb: Nicht der beste Athlet, dafür ein guter Route Runner und technisch so weit entwickelt, dass er bei Gelegenheit direkt seinen Teil zu einem NFL Team beitragen kann.

Tyler Johnson im Scoutradar

3.06 – Chase Claypool, WR, Notre Dame

Max: Will ich als großen Slot-WR in der NFL sehen und hole mir an dieser Stelle den Steal des Drafts. Vielleicht wird er auch noch TE. Beides toll.

Chase Claypool im Scoutradar

3.07 – Adam Trautman, TE, Dayton

Benni: Wenn Claypool sich nicht noch umentscheidet, ist Trautman wohl mein TE1 in diesem Jahr. Tight Ends sind aber allgemein unspannend dieses Jahr.

3.08 – Jalen Hurts, QB, Oklahoma

Jakob: Zum Abschluss ziehe ich noch einen Quarterback. Ich habe in unserem Team Hurts am höchsten und vertraue dabei auf seinen Rushing-Floor. Er ist zwar keine Lamar Jackson, kann aber in einer ähnlichen, auf ihn zugeschnittenen Offense, durchaus ein Fantasy QB1 werden.

Jalen Hurts im Scoutradar

3.09 – Donovan Peoples-Jones, WR, Michigan

David: Raw Potential das DPJ leider nicht in Production ummünzen konnte, litt teils auch unter der QB Situation in Michigan. Muss sein Potential noch beweisen, aber Athletik und Physis stimmen. 

Donovan Peoples-Jones im Scoutradar

3.10 – Justin Herbert, QB, Oregon

Malte: Athletischer Musterprofi, dem etwas Genauigkeit fehlt um im Top QB Tier zu sein. Dass so manches Front Office eher auf Größe und Gewicht steht als auf Genauigkeit gibt mir die Hoffnung Ende Runde 3 einen QB mit soliden Fantasyaussichten in seiner Rookie Saison geholt zu haben.

Justin Herbert im Scoutradar

3.11 – Darrynton Evans, RB, Appalachian State

Seb: Explosiv Back der weiß, wie man Tackles aus dem Weg geht. Spätestens nach dem Combine ein Top Athlet. Hier findet man einiges an Upside.

Darrynton Evans im Scoutradar

3.12 – Cole Kmet, TE, Notre Dame

Max: Mein TE1 (stand jetzt). Mit dem letzten Pick kann man das in einer schwächeren TE Klasse schon mal machen.

Cole Kmet im Scoutradar


Was sagt ihr zur dritten Runde? Sind uns Spieler durch die Lappen gegangen? Lasst uns eure Meinung wissen!


Beitrag kommentieren

Das könnte dir auch gefallen

Starts und Sits Week 6

Diese Woche gibts direkt ein Spiel mehr, da das TNG auf das Wochenende geschoben wurde. Dafür gibt es am Dienstag wieder ein Match und am Montag bereits eins um 23:00 Uhr. Zeit für unsere Fantasy Start und Sit Empfehlungen.

Profilbild des Autors
Jakob
18. Oktober 2020

AFC & NFC Player of the Week – Week 5

Diese Saison werden wir jeden Mittwoch unseren AFC & NFC Player of the Week küren. Hier wollen wir Spielern, die am Wochenende eine starke Leistung gebracht haben, ihre wohlverdiente Bühne bieten. Wenn ihr uns Spieler vorschlagen wollt, dann tut das bitte bis Dienstag Abend auf Twitter, Instagram oder per Mail! Und jetzt abfahrt für die Player of the Week – Week 5!

Profilbild des Autors
Max
14. Oktober 2020

Starts und Sits Week 5

Hier findest du jedes Matchup aus Woche 5 auf seine Fantasyrelevanz analysiert. Von Team Tendencies bis zu einzelnen WR/CB Matchups ist alles dabei.