Redraft/Dynasty: Die Top-Performer des NFL-Combine

Redraft/Dynasty: Die Top-Performer des NFL-Combine
Auf dieser Seite

Der NFL-Combine 2018 ist vorbei. Wir haben einige der Top-Performer des diesjährigen Draft-Jahrgangs etwas unter die Lupe genommen:

 

Josh Allen, QB


40 Yard Dash

4.75 sec

Bench-Press

Vertical Jump

33.5 inches

Broad Jump

119.0 inches

3 Cone Drill

6.9 sec

20 Yd Shuttle

4.4 sec

60 Yd Shuttle

Josh Allen ist das Paradebeispiel eines Pocket-Quarterbacks. Mit einem extrem starken Wurfarm ausgestattet, wirft er das Ei gefühlt von einer Endzone in die andere. Sein größtes Problem ist allerdings seine Completion-Rate. In keiner seiner Saisons als Starter schaffte er eine Completion-Rate über 56% – keine guten Voraussetzungen für einen guten NFL-Quarterback.

Im NFL-Combine lieferte Allen ab. Seine Drills waren solide, sein Workout außergewöhnlich. 70-Yards-Geschosse waren dabei keine Seltenheit. Die Frage ist, ob diese in der NFL eine ähnliche Wirkung zeigen wie am College.

Durch sein starkes Workout fiel Josh Allen unter allen Top-Prospects am meisten auf und konnte seinen Value so erheblich steigern. Im NFL-Draft sollte er ein Top-10 Pick sein.

Dynasty IDP Rookie Draft: Runde 3-4
Redraft Value: abhängig vom Landingspot

 

Baker Mayfield, QB


40 Yard Dash

4.84 sec

Bench-Press

Vertical Jump

29.0 inches

Broad Jump

111.0 inches

3 Cone Drill

7.0 sec

20 Yd Shuttle

4.28 sec

60 Yd Shuttle

Wenn man den Namen Baker Mayfield hört, wird er in den Medien oft mit einem gewissen Ex-Browns Quarterback assoziiert, der mehr durch seine Party-Exzesse, als durch Touchdown-Pässe auffiel. Unserer Meinung nach wird der Heisman-Trophy Gewinner aus dem Jahr 2017 diesem Vergleich nicht gerecht. Zwar ist er mindestens genauso selbstbewusst und „cocky“ wie „Johnny Football“, allerdings ist er ebenso dafür bekannt ein harter Arbeiter zu sein, der den Wettbewerb und das Siegen liebt. Seinen Heisman-Titel sicherte er sich mit 86% aller Stimmen, was gleichbedeutend der Dritthöchste Wert in der Heisman-Trophy Historie bedeutet.

Sein Combine war alles in allem sehr gut. So brillierte er in den Workouts vor allem durch einen starken und präzisen Wurfarm. Außerdem bewies er einen sehr hohen Football-IQ. Bei den Drills gab es ebenfalls nichts zu beanstanden, er lieferte sich einen ausgeglichenen Kampf mit den anderen Top-QB-Prospects.

Mayfield ist kein Manziel 2.0. Brees oder Wilson trifft es da eher. Im Normalfall sollte Mayfield im NFL-Draft am ersten Tag vom Board gehen, im schlimmsten Fall rutscht er in Runde 2.

Dynasty IDP Rookie Draft: Runde 3
Redraft Value: abhängig vom Landingspot

 

Saquon Barkley, RB


40 Yard Dash

4.4 sec

Bench-Press

29.0 reps

Vertical Jump

41.0 inches

Broad Jump

3 Cone Drill

20 Yd Shuttle

4.24 sec

60 Yd Shuttle

Saquon Barkley macht beim Combine da weiter, wo er im College aufgehört hat. Er dominiert seine Kollegen nach Strich und Faden. Die zweitbeste Zeit im 40 Yard-Dash, zusammen mit Nick Chubb die meisten Wiederholungen beim Bankdrücken und der höchste Vertical Jump unter den Running Backs sprechen eine Sprache für sich. Hinzu kommt die achtbeste Zeit im 20-Yard-Shuttle.

An seinem Fantasy-Value ändert sich deshalb natürlich nichts: Er ist und bleibt der Top-Rookie.

Dynasty IDP Rookie Draft: Pick 1.1
Redraft Value: Runde 1-2

 

Nick Chubb, RB


40 Yard Dash

4.52 sec

Bench-Press

29.0 reps

Vertical Jump

38.5 inches

Broad Jump

128.0 inches

3 Cone Drill

7.09 sec

20 Yd Shuttle

4.25 sec

60 Yd Shuttle

Nick Chubb wurde nach seinem ersten Jahr für Georgia schon als das nächste große Ding abgefeiert, warum könnt ihr zum Beispiel hier erahnen. Im ersten Spiel der folgenden Saison, beim ersten Spielzug überhaupt, war die Spielzeit für ihn aber schon vorbei. Bei seiner ersten wirklich ernsten Verletzung riss er sich gleich drei Bänder im Knie. Umso bemerkenswerter war seine Rückkehr für die letzten beiden Spielzeiten, die sogar im National Championship Game endete, und auch beim Combine war er in allen Kategorien mit vorne dabei.

Chubb ließ keine Zweifel aufkommen, dass er ein Top-5 Running Back in diesem Draft ist. Die Verletzung hat ihn, besonders was seinen Antritt und die Beweglichkeit angeht, zurückgeworfen, aber es hat den Anschein als käme auch diese nach und nach wieder.

Dynasty IDP Rookie Draft: 1.3-1.6
Redraft Value: Runde 3-4

 

DJ Chark, WR


40 Yard Dash

4.34 sec

Bench-Press

16.0 reps

Vertical Jump

40.0 inches

Broad Jump

129.0 inches

3 Cone Drill

20 Yd Shuttle

60 Yd Shuttle

DJ Chark machte schon beim Reese’s Senior Bowl, dem All-Star Game des College-Footballs, auf sich aufmerksam und war auch eine der Überraschungen des zweiten Combine-Tages. Nicht nur die schnellste Zeit im 40-Yard-Dash unter den Wide Receivern ließ seine ADP in die Höhe schießen. Während Chark auch im Vertical Jump die Bestleistung unter den Wide Outs erzielte, musste er im Broad Jump nur drei Konkurrenten den Vortritt lassen.

Chark sollte zu Beginn wohl nur in Dynasty-Ligen Relevanz haben und sein Value in Redraft-Ligen ist vor allem von seinem Landingspot und der WR-Situation seines zukünftigen Teams zu Saisonbeginn abhängig.

Dynasty IDP Rookie Draft: Runde 2-3
Redraft Value: Free Agent

 

Equanimeous St. Brown, WR


40 Yard Dash

4.48 sec

Bench-Press

20.0 reps

Vertical Jump

Broad Jump

3 Cone Drill

20 Yd Shuttle

60 Yd Shuttle

Nicht nur aus deutscher Sicht muss man hier auch Equanimeous St. Brown (EQ), den Sohn einer Deutschen und der Spieler mit dem wohl klangvollsten Namen im kommenden Draft, erwähnen. Nach einem starken zweiten Jahr musste der Wide Receiver in seiner letzten College-Saison bei Notre Dame auf seinen Quarterback DeShone Kizer verzichten, der sich bereits ein Jahr früher als EQ für den NFL-Draft angemeldet hatte. Das Resultat war ein deutlicher Rückgang seiner Statistiken, auch weil Notre Dame ohne Kizer fortan sehr stark auf das Running Game setzte.

Vor dem Combine gingen die Prognosen der Experten bezüglich seiner Draftposition sehr weit auseinander, es schien wirklich alles zwischen Runde 1 und 7 möglich. Auch wenn er beim Combine lediglich den 40-Yard-Dash lief und am Bankdrücken teilnahm, hat er seinen Wert definitiv steigern können. Bedenkt man seine Körpergröße (1,96 m), waren seine 4,48 Sekunden eine beeindruckende Leistung. Zudem konnte er die Zweifel, er sei für seine Größe zu schmächtig, widerlegen, denn seine 20 Wiederholungen beim Bankdrücken bedeuteten den viertbesten Wert unter allen Wide Receivern. Es spricht vieles dafür, dass Equanimeous St. Brown seine Position stärken konnte und nicht später als am zweiten Tag ausgewählt wird.

Dynasty IDP Rookie Draft: 1-2
Redraft Value: In den späten Runden oder Free Agent

 

Mike Gesicki, TE


40 Yard Dash

4.54 sec

Bench-Press

22.0 reps

Vertical Jump

41.5 inches

Broad Jump

129.0 inches

3 Cone Drill

6.76 sec

20 Yd Shuttle

4.1 sec

60 Yd Shuttle

11.33 sec

Größer als Calvin „Megatron“ Johnson, schneller als Antonio Brown und springt höher als Odell Beckham Junior. Schon im College war der ehemalige Basketball- und Volleyballspieler ein wandelndes Mismatch für seine Gegner und auch beim Combine ragte Mike Gesicki unter den Tight Ends heraus! Und wie: In allen Kategorien übertrumpfte er seine Tight End-Mitstreiter, außer beim Bankdrücken, da legte er mit 22 Wiederholungen „nur“ den zweitbesten Wert hin. Ein grandioser Athlet.

Wie auch die anderen Top-Performer ging seine ADP nach dem Combine durch die Decke. Dabei profitiert er vor allem durch seine Athletik und seine Vergangenheit als Basketballer und Volleyballer. Deshalb sind seine Werte nicht ungewöhnlich. Im NFL-Draft sollte er alleine deswegen spätestens am zweiten Tag vom Board sein.

Dynasty IDP Rookie Draft: 3-4
Redraft Value: Free Agent

Dieser Beitrag wurde in Dynasty, NFL, NFL Draft, Redraft, Rookies veröffentlicht und , , zugeordnet.

Das könnte dir auch gefallen

AFC & NFC Player of the Week – Week 11

Diese Saison werden wir jeden Mittwoch (heute mal wieder Donnerstag) unseren AFC & NFC Player of the Week küren. Hier wollen wir Spielern, die am Wochenende eine starke Leistung gebracht haben, ihre wohlverdiente Bühne bieten. Wenn ihr uns Spieler vorschlagen wollt, dann tut das bitte bis Dienstag Abend auf Twitter, Instagram oder per Mail! Und jetzt abfahrt für die Player of the Week – Week 11!

Profilbild des Autors
Max
26. November 2020

AFC & NFC Player of the Week – Week 10

Diese Saison werden wir jeden Mittwoch unseren AFC & NFC Player of the Week küren. Hier wollen wir Spielern, die am Wochenende eine starke Leistung gebracht haben, ihre wohlverdiente Bühne bieten. Wenn ihr uns Spieler vorschlagen wollt, dann tut das bitte bis Dienstag Abend auf Twitter, Instagram oder per Mail! Und jetzt abfahrt für die Player of the Week – Week 10!

Profilbild des Autors
Max
18. November 2020

AFC & NFC Player of the Week – Week 9

Diese Saison werden wir jeden Mittwoch unseren AFC & NFC Player of the Week küren. Hier wollen wir Spielern, die am Wochenende eine starke Leistung gebracht haben, ihre wohlverdiente Bühne bieten. Wenn ihr uns Spieler vorschlagen wollt, dann tut das bitte bis Dienstag Abend auf Twitter, Instagram oder per Mail! Und jetzt abfahrt für die Player of the Week – Week 9!