TNF Week 6: Starts und Sits

TNF Week 6: Starts und Sits
Auf dieser Seite

Moin moin und hallo! Ich komme frisch aus London, wo ich mir am Sonntag das erste London Game des Jahres mit ein paar Freunden zu Gemüte geführt habe. Das war mein zweites Mal und das Fazit bleibt das gleiche: Tolle Stimmung, nette & entspannte Leute überall und eine Inszinierung, wie man es von den Amerikanern erwartet. Außerdem ist das neue Stadion in Tottenham ein richtig schickes Teil.

Auf Grund der Reise und mangels Urlaubstagen kommen die Starts und Sits heute leider mehr so im Schnelldurchlauf, aber das Duell gibt es zum Glück ausgezeichnet her. Weitere Informationen und Tipps zu den Spielen am Wochenende bekommt ihr dann wie gewohnt später in unserem Fantasy-Podcast auf die Ohren.

New York Giants @ New England Patriots

Nach zwei sehr interessanten und spannenden Donnerstagsspielen, kommt dieses etwas einseitig daher. Die Patriots sind noch ungeschlagen und stellen die beste Defense der jungen Saison. Die Giants wiederum haben, naja, nicht so richtig eine Defense und reisen zusätzlich noch mit großen Verletzungssorgen nach Foxborough.

Historisch betrachtet ist es ein selten zu sehendes Spiel, denn seit 1970 gab es dieses Aufeinandertreffen erst zwölf Mal. Die Bilanz ist statistisch zwar ausgeglichen, aber was die Patriots dabei natürlich schmerzt sind die beiden Niederlagen in den Super Bowls XLII und XLVI. Den guten alten (oder alten guten?) Eli dürften wir heute aber nicht auf dem Feld sehen, also habt keine Angst Pats.

Quarterbacks

Daniel Jones

Nach einem fulminanten Debüt als Starter gegen die Redskins, ist „Danny Dimes“ wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen. Im Fantasy Football landete er seither zweimal außerhalb der Top 20. Und zu wem soll er heute Nacht werfen? Barkley, Shepard und Engram sind out… Lasst die Diamanten im Safe. SIT.

Tom Brady

Die Patriots trafen mit den Bills bisher nur auf ein Team, welches ihnen defensiv das Wasser reichen konnte. In dem Spiel ging für Tom Brady gar nichts. Das kann der von Ehrgeiz zerfressene Tom natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Letzte Woche mussten die Redskins bereits leiden und da die Giants defensiv ähnlich schwach wie Washington sind, geht es heute weiter. START.

Streaming-Tipps

Wer noch einen Quarterback zum Streamen für diese Woche sucht, für den gibt es hier noch ein paar interessante Alternativen:

Kyler Murray vs. Falcons

Gardner Minshew vs. Saints

Kyle Allen at Buccaneers (London Game)

Running Backs

Jonathan Hilliman und Elijhaa Penny

Ja, genau… SIT.

Sony Michel, James White und Rex Burkhead

Patriots und Fantasy Football ist ja immer so eine Sache. Kein Coach hasst uns wohl so sehr wie Bill Belichick. Je nach Game Plan könnte auch Brandon Bolden das Team am Ende punktetechnisch anführen.

Sony Michel hatte gegen die Redskins sein bestes Saisonspiel und wurde endlich auch ins Passspiel involviert. Das heutige Spiel dürfte früh entschieden sein, weswegen das Laufspiel am Ende forciert wird. Das kommt Michel natürlich zu Gute. Auch wenn mich seine schwankenden Ergebnisse zweifeln lassen, gibt es heute einen START.

Dank des Receiver-Mangels seitens der Patriots dürften wie gewohnt einige Bälle in James Whites Richtung fliegen. Zudem stimmt bei White zumindest die Konstanz: In seinen vier Spielen erzielte er immer zweistellige Punkte. Vielleicht ist er eher was für die FLEX, aber es gibt auf jeden Fall einen START von mir.

Rex Burkhead steht aktuell als Questionable auf dem Injury Report. Gut möglich, dass sein Einsatz heute gar nicht nötig ist und man ihm noch mehr Regenerationszeit gönnt. Die Situation erscheint mir zu unsicher und überhaupt, wer würde sich schon wohl fühlen Burkhead zu starten?! SIT.

Wide Receivers

Golden Tate

Nach abgesessener Sperre durfte Golden Tate letzte Woche das erste Mal für die Giants auflaufen. Das Ergebnis? Drei Receptions für 13 Yards. Klingt nicht gerade einladend und wenn man sich dann noch die Secondary der Patriots anguckt, sollte er lieber auf der Bank bleiben. Die Patriots überließen Wide Receivern bisher nur einen Touchdown und das war ein Rushing Touchdown. Volume könnte ihn relevant werden lassen, aber das reicht mir als Argument nicht – SIT.

Darius Slayton und Cody Latimer

Ach komm, lass gut sein. Wer will schon auf ein überraschendes Big Play oder einen Touchdown in der Garbage Time setzen?! SIT.

Julian Edelman, Josh Gordon und Jakobi Meyers

Philipp Dorsett ist bereits raus für das Spiel und Julian Edelman sowie Josh Gordon sind beide Questionable. Aktuelles Hörensagen zugrunde gelegt, gehe ich davon aus, dass beide spielen werden. Die Giants sind in den Top 5 für Wide Receiver und ließen bereits über 1000 Receiving Yards und acht Touchdowns zu. Allein schon auf Grund des Volumes favorisiere ich natürlich Edelman, aber auch Josh Gordon bekommt hier die Chance endlich Fahrt aufzunehmen. Für beide gilt START.

Jakobi Meyers hingegen kann seinem Hype in der Preseason weiterhin keine Taten Folgen lassen und sollte dementsprechend niemanden reizen. SIT.

Tight Ends

Rhett Ellison

Ich musste erstmal googlen, wer denn hinter Evan Engram auf dem Depth Chart steht. Der einzige, der bisher zumindest mal gepunktet hat, ist Rhett Ellison. Es ist natürlich hart, wenn ein Top-3-Tight-End ausfällt, aber jetzt reicht es hier auch mal mit Text. SIT.

Ryan Izzo und Matt LaCosse

Ryan Izzo fing im letzten Spiel einen Touchdown. Herzlichen Glückwunsch von mir, das war es dann aber auch schon mit dem Positiven. Kein Tight End, weder er noch Matt LaCosse, spielt in dieser Saison eine Rolle als Receiver im Passspiel der Patriots (… bestimmt erzielen beide einen Touchdown in diesem Spiel ;)). SIT.

Streaming-Tipps

Wer wie ich gerne seine Tight Ends streamt oder dazu gezwungen ist weil Engram ausfällt oder Darren Waller Bye hat, für den habe ich hier noch ein paar Alternativen:

Noah Fant vs. Titans

Vernon Davis at Dolphins (bzw. Jeremy Sprinkle, falls Davis ausfällt)

Ricky Seals-Jones vs. Seahawks


Meine Einschätzungen zum Spiel heute Nacht kennt ihr nun. Weitere Starts und Sits gibt es wie bereits erwähnt dann im Podcast zu hören.

Und Leute, ich habe zum ersten Mal in dieser Saison ein Spiel am Donnerstag richtig getippt. Vielen Dank, Greg Zuerlein! Diese Woche ist das keine große Kunst, denn egal wie lange ich überlege, mir fällt kein Szenario ein, in welchem die Giants hier die Oberhand haben könnten. Also, die Patriots gewinnen dieses Ding locker flockig. Ich sage mal 34:10. Bis nächste Woche und dann auch wieder etwas ausführlicher. Tschüss!

Das Nordlicht und der älteste unter uns Jungspunden hier. American Football begleitet mich seit den 90ern. Die erste große Liebe waren die 49ers, die Liebe für's Leben kommt aber aus New Orleans. Who dat!

Das könnte dir auch gefallen

TNF Week 10: Starts und Sits

Willkommen zu Woche 10 der hundertsten NFL-Saison. Hier sind meine Empfehlungen zu Starts und Sits für das Spiel der Chargers bei den Raiders in der Nacht auf Freitag.

Profilbild des Autors
Benni
7. November 2019

TNF Week 9: Starts und Sits

Willkommen zu Woche 9 der hundertsten NFL-Saison. Hier sind meine Empfehlungen zu Starts und Sits für das Spiel der 49ers bei den Cardinals in der Nacht auf Freitag.

Profilbild des Autors
Benni
31. Oktober 2019

TNF Week 8: Starts und Sits

Willkommen zu Woche 8 der hundertsten NFL-Saison. Hier sind meine Empfehlungen zu Starts und Sits für das Spiel der Redskins bei den Vikings in der Nacht auf Freitag.